GSBK mit Teilnehmern am V-Spiders Treffen (22.05.2017)

Neues_22-05-2017

Team GSBK bei der Arbeit

Was 2009 in Leverkusen begann, hat sich zu einem international beachteten Projekt entwickelt. Schülerinnen und Schüler aus dem Bereich der Elektrotechnik treffen sich alljährlich, um eine technische Aufgabe zu lösen. Dieses Mal ging es darum, eine Steuerung zu entwickeln, um den Wasserausgleich zwischen Tanks herzustellen. Die fünf Schüler vom GSBK bauten Sensoren, Pumpen, Tanks und weitere Bauteile zusammen und die LOGO-Steuerung koordinierte alles. Angekommen in der altehrwürdigen Berufsschule Vegova in Ljubljana machten sich sieben Teams aus fünf Ländern an die Arbeit, ihre Anlagen aufzubauen. Ziel war eine Vernetzung der einzelnen Projekte. Was sich erst einmal einfach anhörte, war in der Praxis eine Herausforderung, da alle eine unterschiedliche Technik nutzten und die Kommunikation in Englisch erfolgte. Auch beim kulturellen Begleitprogramm tauschten sich die jungen Techniker ergiebig aus und so war die gemeinsame Anlage zur Abschlusspräsentation betriebsbereit.

Jason Quintus war begeistert von der Atmosphäre in Ljubljana: „Ich habe viele Kontakte geknüpft und unser Projekt hat gut geklappt!“ Sichtlich ergriffen, ging man nach drei ereignisreichen Tagen auseinander, allerdings in der Gewissheit, dass die V-Spiders auch im kommenden Jahr zusammen treffen werden. 2018 wird das Leeuwenborgh Vocational College in Maastricht Ausrichter sein, und die Schulen kommen dann zum zehnten Mal zusammen.

Für das Geschwister-Scholl-Berufskolleg waren vom 16. Bis 20.05.2017 in Ljubljana/Slowenien: Jan Kupke, Jason Quintus, Jason Sobek, Ömer Yorganci, Imad Ali, Yilmaz Cüceoglu (Fachlehrer), Till Piontek (Projektleiter)

(Till Piontek)