Eine Delegation der Abteilung Ernährung und Hauswirtschaft besucht eine Schule in Italien September 2018 (27.02.1019)

 

Vom 25.09.2018 bis zum 28.09.2018 fuhr eine Delegation (Frau Klingen, Frau Kunter und Frau Markeli) des GSBKs nach San Benedetto del Tronto/ Italien, um dort die Hotelfachschule Isitutio Professionale Statale Servizi per Enogastronomia e Ospitalita Alberghiera „F. Buscemi“ zu besuchen.

Neues_27-02-2019

v.l.n.r.: Katrin Markeli, Gabriele Schwarzinger (der Kontakt vor Ort), Rieke Kunter und Ulrike Klingen

Ziel des Besuches in Italien war es, den persönlichen Kontakt vor Ort zu intensivieren, die Schule kennen zu lernen und Möglichkeiten eines Austausches auszuloten.

Den Schülerinnen und Schülern des Bildungsganges der Berufsfachschule für Ernährung und Hauswirtschaft sollen dadurch in Zukunft sowohl praktische Erfahrungen im Berufsfeld und in gastronomischen Betrieben als auch der Erwerb sprachliche Kompetenzen im europäischen Ausland ermöglicht werden.  Die Stadt San Benedetto del Tronto eignet sich dafür hervorragend. Der Ort liegt direkt an der Adria, ist touristisch sehr beliebt und wartet mit zahlreichen gastronomischen Betrieben auf.

Der Empfang durch die Kollegin in San Benedetto del Tronto war herzlich und gleich am ersten Abend konnten sich die Gäste von der Qualität der italienischen Küche überzeugen.

Am nächsten Tag hatten wurde die Schule präsentiert. Neben Unterrichtshospitationen bestand die Möglichkeit, sich ein Bild von der Ausstattung der Schulküchen und der schuleigenen Restaurationen zu machen.

Ein weiterer Programmpunkt war die Besichtigung möglicher Praktikumsorte für die deutschen Schülerinnen und Schüler. In diesem Zusammenhang wurden unter anderem eine Weinmanufaktur und eine Olivenölplantage mit Ölpresse besucht.

 

Der Austausch war für  beide Seiten gewinnbringend, so dass einer weiteren Kooperation nichts mehr im Wege steht. Es wurden verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit ausgetauscht und diskutiert und bei einem hoffentlich baldigen Gegenbesuch der Kolleginnen aus Italien sollen weitere Details festgelegt werden.