Fachoberschule für Technik

Aufnahmebedingungen:

Fachoberschulreife und Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung, wie z. B. Energieelektroniker, Elektroinstallateur, Industriemechaniker, Mess- und Regelmechaniker, Prozessleitelektroniker oder eine mehrjährige berufliche Tätigkeit im Fachbereich Technik

Dauer:

1 Jahr

Ziel:

  • Erweiterte Allgemeinbildung und vertiefte berufliche Kenntnisse.
  • Fachhochschulreife. 

Ansprechpartner/in:

Unterrichtsfächer:

Berufsbezogener Lernbereich

  • Maschinenbautechnik, Fertigungs- und Konstruktionstechnik,
  • Werkstofftechnik,
  • Mathematik, Physik, Informatik,
  • Wirtschafts- und Betriebslehre, Englisch
     

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation, Religionslehre,
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre
     

Differenzierungsbereich

  • Stützkurs Maschinenbautechnik
     

Wöchentliche Unterrichtszeit 36 Std.

Berechtigungen:

Der erfolgreiche Abschluss der Fachoberschule berechtigt zum Studium aller Fachrichtungen an deutschen Fachhochschulen.