Zweijährige Höhere Berufsfachschule Elektrotechnik (Energie- und Automatisierungstechnik)

Adressaten:

Jugendliche, die an einer Fachhochschule Elektrotechnik oder Informatik studieren    möchten und noch nicht die Fachhochschulreife besitzen

Jugendliche, die sich im Elektro- oder Informatikbereich beruflich qualifizieren möchten, aber keine Ausbildungsstelle bekommen.

Aufnahmebedingungen:

Fachoberschulreife, 10 B mindestens befriedigende Leistungen in den Fächern Mathematik, Englisch, Deutsch, Physik und Technik / Informatik

Dauer:

2 Jahre in Vollzeitform

34 Std./Woche mit Abschlussprüfung in D/K, E, M, Elektrotechnik

Ziel:

Qualifikation für den Einstieg in eine betriebliche Ausbildung und für ein Fachhochschulstudium

Ansprechpartner:

Unterrichtsfächer:

Berufsbezogener Bereich 

  • Elektrotechnik,
  • Mathematik, Physik, Wirtschaftslehre,
  • Englisch

Berufsübergreifender Bereich

  • Deutsch/Kommunikation, Religionslehre,
  • Politik/Gesellschaftslehre,
  • Sport/Gesundheitslehre

Differenzierungsbereich

  • Informatik
  • Numerische Mathematik

Abschluss:

Fachhochschulreife.

Mit Bestehen der Abschlussprüfung wird der schulische Teil der Fachhochschulreife erworben. In Verbindung mit einem einschlägigen halbjährigen Praktikum oder einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung nach Bundes- oder Landesrecht bzw. einer mindestens zweijährigen Berufstätigkeit wird die Fachhochschulreife erworben.